Die besten Aktivitäten zum Spielen im Freien im Herbst

Das ganze Jahr über im Freien spielen, welches Kind möchte das nicht? Leider ist es im Herbst oft zu kühl oder nass, um rauszugehen. Dennoch gibt es im Herbst eine Menge lustiger Aktivitäten zum Spielen an der frischen Luft. Wir führen diese für Sie auf.

Aktivitäten zum Spielen im Freien bei Kälte

Während der kalten Herbst- und Wintertage ist es wichtig, dass die Kinder warm bleiben. Bei diesen aktiven Spielen wird das Blut schneller fließen:

1. Fangen spielen

Das klassische Fangen spielen macht immer noch viel Spaß. Rumrennen, damit man schnell warm wird. Online kann man viele verschiedene Varianten finden, damit es Spaß macht.

2. Verstecken spielen

Noch so ein Klassiker. Es ist auch toll, die umgekehrte Version auszuprobieren; eine Person versteckt sich und der Rest geht auf die Suche. Sobald man das “Versteck” gefunden hat, setzt man sich mit demjenigen, der sich versteckt hat zusammen, bis alle das Versteck gefunden haben.

3. Lümmel spielen

Man wählt einen Lümmel aus. Die anderen Kinder stellen sich im Kreis auf und werfen sich gegenseitig den Ball zu. Der Lümmel versucht den Ball zu fangen.

4. Trampolinspringen

Wer kann den höchsten Sprung oder den schönsten Salto auf dem Trampolin machen oder den coolsten Sprung? Damit kann man einen Wettbewerb veranstalten. Wenn das SunnyTent als Trampolinzelt benutzt wird, können die Kinder auch im Winter draußen auf dem Trampolin spielen.

5. Hindernislauf

Lassen Sie Ihre Kinder einen Hindernisparcours bauen. Auf diese Weise können sie sich messen, wer am schnellsten über den Hindernisparcours kommt.

6. Im Sandkasten spielen

Kinder sitzen oft ruhig im Sandkasten, aber auch hier können sie sich noch aufwärmen. Wie geht das denn? Ganz einfach mit Hilfe vom SunnyTent. Wenn man dieses transparente Zelt über den Sandkasten aufstellt, können die Kinder auch im kalten Herbst im Sandkasten spielen.

Draußen spielen, wenn’s regnet

Wenn es regnet, bleiben wir lieber warm und trocken drinnen. Man kann aber auch draußen spielen. Hier die die besten Aktivitäten bei Regen:

1. Einen Regenspaziergang machen

Unternehmen Sie mit den Kindern, bewaffnet mit einem Regenschirm, einen schönen Spaziergang durch die Nachbarschaft oder den Wald mit coolen Gummistiefeln an. Jetzt müssen die Kids durch die Pfützen springen, während man den Regen auf dem Schirm plätschern hört. Nehmen Sie eine wasserdichte Kamera mit, um die Spiegelung in den Pfützen oder tolle Sprünge zu fotografieren. Vielleicht finden die Kids sogar einen Regenbogen!

2. Im Schlamm spielen

Ziehen Sie Ihren Kindern alte Klamotten an und lassen Sie sie herrlich mit dem Matsch spielen! Die Kinder können Matschkuchen machen, eine Matschburg mit Rittern und Prinzessinnen oder sogar einen Matschbauernhof mit Spielzeugtieren bauen. Sie könnten sich sogar im Schlamm wälzen!

3. Camping im Regen

Was gibt es Schöneres, als dem Regen zuzuhören, der auf das Zelt prasselt, während man schön im Trockenen sitzt? Bauen Sie ein Zelt auf oder lassen Sie die Kinder ihr eigenes Zelt mit Plastikplanen/Säcken bauen. Unter einem transparenten Zelt, wie das SunnyTent, kann man sogar sehen, wie der Regen fällt!

4. Regenkunstwerke anfertigen

Mit Regen kann man sogar wahre Kunststücke erschaffen. Geben Sie Ihren Kindern Straßenkreide, Stifte oder Farben und lassen Sie die Kids auf Pappe oder Küchenrolle malen. Hängen Sie die Kunstwerke draußen im Regen auf und schauen Sie, wie die Farben sich vermischen und verblassen.

5. Im Sandkasten spielen

Im Sandkasten werden die Kinder schmutzig und frieren. Mit einem SunnyTent gehört das aber der Vergangenheit an. Das SunnyTent als Sandkastenabdeckung hält den Sandkasten trocken und sorgt für eine angenehme Temperatur, in der die Kinder spielen können. Sogar bei Regen!

Draußen im Schnee spielen

Mit einer dicken Jacke und warmen Handschuhen an, kann das Spiel im Schnee beginnen!

Schneeballschlacht

Mit Schneebällen kann man sich alle möglichen Spiele ausdenken. Schon mal was von Schnee-Treffball gehört? Es gelten die gleichen Regeln wie beim Völkerball, aber jetzt muss man den Ball/die Bälle selbst machen! Eine Schneeballschlacht macht immer Spaß. Schneit es nicht? Dann rollt man ein paar alte Socken auf und benutzt diese als Ersatzschneeball.

Schneemann bauen

Wie wäre es mit einem Wettstreit? Wer baut den schönsten Schneemann? Der Schneemann kann mit Steinen, Zweigen oder der eigenen Mütze geschmückt werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Schlitten fahren

Rauf auf einen Hügel und sehen, wer am schnellsten wieder herunterrutschen kann. Oder man macht eine Schlittenfahrt. Ein Kind zieht den Schlitten, während ein anderes darauf sitzt. Sobald man auf der anderen Seite des Hügels angekommen ist, wechselt man um und kommt so schnell wie möglich zurück. Die Mannschaft, die als erste zurückkommt, gewinnt.

Eisbowling

Man kann ganz leicht Eisbowlingkugeln machen, indem man Luftballons mit Wasser befüllt und sie über Nacht einfriert (draußen oder im Gefrierfach). Am nächsten Tag kann man den Luftballon aufstechen und man hat Eisbowlingkugeln. Man kann dann auch eine rutschige Bowlingbahn im Schnee machen und man kann mit dem Bowling beginnen!

Verstecken spielen

In einer Schneeschicht kann man vieles verstecken. Ein Kind versteckt möglichst viele Spielsachen im Schnee, die anderen suchen nach ihnen. Derjenige, der am meisten gefunden hat, darf danach Gegenstände verstecken.

Vögeln helfen

Manche Vögel bleiben sogar im Winter in unserem Land. Es ist dann schwieriger, an Nahrung zu kommen. Man kann den Vögeln helfen, indem man eine Erdnusskette bastelt oder Fettbälle macht. Danach kann man sie im Garten aufhängen und die Vögel beobachten!

Schneekunst machen

Man kann einen Schnee-Engel machen, indem man sich auf dem Rücken in den Schnee legt und die Arme und Beine seitlich bewegt. Oder man schnappt sich leicht lösliche Farbe und malt auf dem Schnee!

Viel Spaß beim Draußenspielen!