Was kostet ein Pool im Garten? Kosten für den Kauf + Wartung | SunnyTent

Was kostet ein Pool im Garten?

Wie teuer ist die Anschaffung eines Pools im Garten? Diese Frage stellen sich viele Kunden, die einen Pool in ihrem Garten bauen lassen möchten. Die Kosten für einen Pool hängen von mehreren Faktoren ab, wie z. B. von der Form des Pools, der Größe, den Materialien und dem entsprechenden Zubehör. In diesem Artikel geht es um die Kosten für ein Aufstell- und ein Einbaubecken, sowie die Kosten für die Wartung und die benötigte Ausstattung, wie z. B. eine Wärmepumpe.

Wie teuer ist ein Aufstellpool im Garten?

Beginnen wir mit den Kosten für einen Aufstellpool im Garten. Ein Aufstellpool ist eine vorübergehende Poolkonstruktion, die oberirdisch aufgestellt wird. Er besteht meist aus Kunststoff oder PVC und kann leicht auf- und abgebaut werden. Die Kosten für einen Aufstellpool variieren je nach Größe und Qualität des Pools. In der Regel liegen die Preise für Aufstellpools zwischen 100 € und 5.000 €.

Die Kosten für einen kleinen Gartenpool können relativ günstig sein, während größere und robustere Aufstellpools im oberen Bereich des Preisspektrums liegen.

Kosten für einen eingelassenen Pool im Garten

Die Kosten für eingelassene Pools, die eine dauerhaftere und komfortablere Möglichkeit bieten, sind oft sehr viel höher. Der Einbau eines eingelassenen Pools erfordert wesentlich mehr Aufwand und Material. Die Kosten sind abhängig von Größe, Form, Tiefe, Material und zusätzlichen Funktionen, wie z. B. Beleuchtung oder ein Wasserreinigungssystem. Grundsätzlich sollte man mit einem Betrag von mindestens 20.000 bis 50.000 Euro für einen normalen eingelassenen Pool rechnen. Für größere oder anspruchsvollere Designs können die Kosten bis zu mehreren hunderttausend Euro ansteigen.

Kosten für die Instandhaltung des Pools

Neben den Anschaffungskosten für den Pool gibt es noch weitere Aspekte, die bei der Installation eines Pools im Garten zu berücksichtigen sind. Einer der wichtigsten Gründe ist die Poolpflege. Es ist erforderlich, das Wasser im Pools sauber und geschützt zu bewahren, was regelmäßige Wartung und Investitionen in Reinigungsgeräte erfordert.

Die Kosten für die Poolpflege können je nach Größe des Pools und dem erforderlichen Pflegeaufwand abweichen. Ein durchschnittlicher Richtwert für die jährliche Poolwartung liegt zwischen 500 und 1.500 €.

Diese Kosten beinhalten den Kauf von Reinigungsmitteln, Wasseraufbereitungsprodukten, Filtern und anderem Zubehör. Es ist auch möglich, ein professionelles Unternehmen für die Poolpflege zu beauftragen, wodurch zwar zusätzliche Kosten entstehen, aber die Verantwortung für die Pflege nicht mehr bei Ihnen liegt.

Ein wichtiger Aspekt bei der Pflege eines Pools ist die Beibehaltung der richtigen Wassertemperatur, vor allem, wenn man den Pool auch außerhalb der Sommersaison oder an kälteren Tagen nutzen möchte. Hier kommt eine Wärmepumpe zum Einsatz. Eine Wärmepumpe kann das Poolwasser erwärmen und die Wassertemperatur auf einem angenehmen Pegel halten. Die Kosten für eine Wärmepumpe variieren je nach Leistung und Effizienz. Im Durchschnitt kostet eine Wärmepumpe für einen Pool zwischen 500 und 2.500 €, einschließlich der Installationskosten. Es ist wichtig, die richtige Größe und Leistung der Wärmepumpe entsprechend der Größe des Pools zu wählen. Weitere Informationen sind auf unserem Blog zu finden: Was kostet die Beheizung eines Pools?

Wie kann man die Kosten für einen Gartenpool senken?

Um die Kosten für einen Gartenpool zu senken, empfehlen wir den Kauf eines SunnyTent. Ein SunnyTent ist eine Poolüberdachung, die dafür sorgt, dass das Badewasser sauber und warm bleibt, da sie die Wärme der Sonnenstrahlen bewahrt. Sie schützt vor diversen Wettereinflüssen und verlängert die Badesaison von Frühling bis Herbst.

Einer der größten Vorteile eines SunnyTent ist, dass sich der Einsatz einer Wärmepumpe erübrigt. Indem es die Wärme der Sonnenstrahlung einfängt und speichert, kann ein SunnyTent das Wasser des Pools bis zu 10 Grad erwärmen, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen. Das bedeutet, dass man sowohl die Anschaffungskosten für eine Wärmepumpe als auch die damit verbundenen laufenden Energiekosten spart.

Ein weiterer Vorteil des SunnyTent ist der Schutz vor jedem Wetter, den es bietet. Es verhindert, dass Blätter, Insekten, Schmutz und andere Ablagerungen in den Pool fallen, wodurch das Wasser rein bleibt. Dadurch wird der Wartungsaufwand und der Bedarf an Reinigungsmitteln reduziert, was wiederum Kosten senkt.

Außerdem ist ein SunnyTent ein Qualitätsprodukt aus Europa, d.h. es erfüllt hohe Design- und Herstellungsnormen. Es wird innerhalb von 3-5 Arbeitstagen geliefert und ist einfach zu installieren. Darüber hinaus bietet SunnyTent 2 Jahre Garantie auf die Produkte, sodass Sie sicher sein können, dass Ihre Investition gut ist.

Fazit Kosten eines Gartenpools

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die Kosten für einen Gartenpool je nach Art des Pools, Größe, Materialien und Zubehör deutlich unterscheiden können. Die Kosten für Aufstellpools liegen in der Regel zwischen 100 und 5.000 Euro, während eingelassene Pools mit Preisen zwischen 20.000 und mehreren Hunderttausend Euro deutlich teurer sein können. Neben den Anschaffungskosten für den Pool müssen Sie auch die Kosten für die Wartung, einschließlich der chemischen Reinigung und der Geräte, berücksichtigen.

Ein SunnyTent kann eine kostengünstige Lösung für Poolbesitzer sein, da dadurch das Poolwasser sauber und angenehm warm bleibt. Außerdem wird so die Badesaison verlängert und Schutz vor dem schlechten Wetter geboten. Mit einem SunnyTent kann man auch die Kosten für eine Wärmepumpe sparen, da es die Wassertemperatur auf natürliche Weise erhöht.

Zurück zur Übersicht

Lagerbestandsanzeige Wir werden Sie informieren, wenn das Produkt auf Lager ist. Bitte hinterlassen Sie unten Ihre gültige E-Mail-Adresse.